Die grosse Umfrage zum Grundeinkommen

Grundeinkommen darf kein technokratisch verordnetes Programm sein, Grundeinkommen müssen wir gemeinsam entwickeln! Deshalb erarbeiten wir bei «Dein Grundeinkommen» ein zivilgesellschaftliches BGE-Modell, das allen in der Schweiz wohnhaften Menschen offen stehen und über eine rein freiwillige Teilnahme funktionieren wird. Wir wollen zusammen mit euch ein Grundeinkommen entwickeln, das unseren gemeinsamen Bedürfnissen entspricht und uns alle in unserem täglichen Leben bestärkt!

 

Zu diesem Zweck führen wir seit März 2018 eine gross angelegten Umfrage durch, welche aus insgesamt drei Fragebogen bestehen wird. Zwei Fragebogen wurden bereits veröffentlicht und von tausenden Menschen ausgefüllt. Die Resultate des 1. Fragebogens findest du hier auf der Seite, die Resultate des 2. Fragebogens werden wir Anfang Oktober veröffentlichen.

 

Falls Du gerne beim 3. Fragebogen mitmachen möchtest, so abonniere doch unseren Newsletter - dann verpasst Du nichts!

Auswertung: 1. Umfrage (Mai 2018)

 

Grundsätzliche Infos zu den Diagrammen

Zwischen dem 29. März und dem 8. April 2018 haben insgesamt 3’623 Menschen den 1. Fragebogen unserer grossen Online-Umfrage zum Grundeinkommen (BGE) ausgefüllt. Da wir die Umfrage dazu nutzen, ein zivilgesellschaftliches Grundeinkommensmodell für die Schweiz zu entwickeln, wurden für die folgende Auswertung nur die Fragebogen von Personen berücksichtigt, die ihren Wohnsitz in der Schweiz haben. Ausserdem wurden nicht vollständig ausgefüllte sowie drei widersprüchliche Fragebogen aussortiert. Damit blieben für die folgende Auswertung 2’943 gültige Fragebogen übrig. Diese Gruppe von 2’943 Menschen ist für die Schweiz nicht repräsentativ, sondern wiederspiegelt die Community von Menschen, die sich für die Arbeit von «Dein Grundeinkommen» interessieren.

Bist du für die Einführung eines bedingungslosen Grundeinkommens?

Lesehilfe: Die Zustimmung wurde in Punkten gemessen. Dabei bedeuten 0 Punkte eine starke Ablehnung und 10 Punkte die klare Zustimmung zur Einführung eines BGE. 5 Punkte bilden die neutrale Mitte. Die durchschnittliche Zustimmung der 2943 Umfrage-Teilnehmer:innen liegt bei bei 9,3 von maximal 10 Punkten, was einer sehr hohen Zustimmung entspricht.

Hast du grundsätzlich Interesse an einem Grundeinkommen-Pilotprojekt teilzunehmen?

Lesehilfe: Auch bei dieser Frage wurde die Zustimmung in Punkten gemessen. Dabei bedeuten 0 Punkte, dass kein Interesse an der Teilnahme an einem BGE-Pilotprojekt besteht. 10 Punkte bedeuten, dass ein sehr grosses Interesse an einer Teilnahme besteht. 5 Punkte bilden die neutrale Mitte. Das durchschnittliche Interesse der 2943 Befragten liegt bei 8,7 von maximal 10 Punkten, was einem sehr grossen Interesse entspricht.

Reichen dir monatlich 2'500 CHF, um ohne finanzielle Ängste über die Runde zu kommen? (Kinder und PartnerInnen nicht miteingerechnet)

Lesehilfe: 54% der Befragten gaben an, dass ihnen persönlich 2’500 CHF pro Monat ausreichen würden, um damit ohne finanzielle Ängste über die Runde zu kommen, also ihr Existenzminimum abdecken können. 46% der Befragten haben hingegen angegeben, dass ihnen 2’500 CHF monatlich nicht ausreichen würden.
 

Ergänzung: Der persönliche Bedarf der 46% an Befragten, denen 2’500 CHF nicht ausreichen, beläuft sich im Durchschnitt auf 3’927 CHF pro Monat und liegt damit 57% höher. Schaut man sich beide Gruppen zusammen an, also sowohl jene, denen 2’500 CHF genug sind, als auch jene, denen dies nicht ausreicht, so liegt der durchschnittliche Bedarf bei 3’156 CHF pro Monat und damit 26% höher als 2’500 CHF. Der tatsächliche durchschnittliche Bedarf könnte auch tiefer liegen, da nicht erfasst worden ist, ob die Befragten auch mit weniger, als 2’500 CHF, über die Runde kommen könnten.

 

Hast du Kinder, die jünger sind als 18 Jahre? Falls ja, wie viele?

Lesehilfe: 69,9% der Befragten haben keine Kinder, die jünger sind als 18 Jahre. 12,8% der Befragten haben genau ein minderjähriges Kind.

Ergänzung: Die 2’943 Befragten haben angegeben, dass sie zusammen 1’599 Kinder haben, die jünger als 18 sind.

 

Reichen dir monatlich 625 CHF pro Kind, um dein(e) Kind(er) ohne finanzielle Ängste über die Runde zu bringen?

Lesehilfe: 68% der 889 befragten Mütter und Väter gaben an, dass ihnen monatlich 625 CHF pro Kind ausreichen würden, um diese damit ohne finanzielle Ängste über die Runde bringen zu können.

Ergänzung: Die 32% der Eltern, denen 625 CHF pro Kind nicht ausreichen, haben angegeben, dass sie stattdessen durchschnittlich 1081 CHF pro Monat und Kind benötigen würden. Das ist 73% höher, als die vorgeschlagene Höhe von 625 CHF.  Schaut man sich beide Gruppen zusammen an, also sowohl jene, denen 625 CHF genug sind, als auch jene, denen dies nicht ausreicht, so liegt der durchschnittliche Bedarf pro Kind bei 771 CHF pro Monat und damit 23% höher als 625 CHF. Der tatsächliche durchschnittliche Bedarf pro Kind könnte auch tiefer liegen, da nicht erfasst worden ist, ob die Befragten ihr Kind auch mit weniger, als 625 CHF, über die Runde bringen könnten.

 

Wie ist deine aktuelle Arbeitssituation? (mehrere Antworten möglich)

Lesehilfe: 53% der Befragten haben angegeben, dass sie - unter anderem - angestellt sind. Als pensioniert bezeichnen sich 9% der Befragten. 9% der Befragten sind nicht erwerbstätig.

Ergänzung: Insgesamt sind 82% der Befragten erwerbstätig, also entweder angestellt (53%) oder selbstständig (29%) erwerbend.

 

Wie finanzierst du dein Leben? (mehrere Antworten möglich)

Lesehilfe: Für diese Frage wurden nur diejenigen Menschen befragt, die bei der Frage nach ihrer Arbeitssituation angegeben haben, dass sie entweder nicht erwerbstätig, auf Arbeitssuche, in Ausbildung oder im Studium sind. 27% dieser 572 Befragten haben angegeben, dass sie ihr Leben - unter anderem - teilweise oder vollständig über ihre Partnerin oder ihren Partner finanzieren

 

Wie viel Geld kommt bei dir jeden Monat insgesamt rein? (inklusive erhaltener Sozialleistungen)

Lesehilfe: 15% der 2943 Befragten haben angegeben, dass sie monatlich ein Einkommen von 3’001 bis 4’000 CHF zur Verfügung haben.

Ergänzung: Das durchschnittliche Einkommen aller Befragten beläuft sich auf 3’962 CHF pro Monat.

 

Wie viel Geld bleibt dir monatlich ungefähr übrig, das du auf die Seite legen kannst?

Lesehilfe: 12% der Befragten können monatlich zwischen 251 und 500 CHF auf die Seite legen.

Ergänzung: Die Sparmöglichkeit aller Befragten liegt durchschnittlich bei 278 CHF pro Monat.

 

Wie hoch sind deine Ersparnisse? (ohne Pensionskasse und 3. Säule)

Lesehilfe: 13% der Befragten haben Ersparnisse in der Höhe von 10’001 bis 25’000 CHF.

 

Geschlecht

Lesehilfe: Die Hälfte (50%) aller Befragten bezeichnen sich als Frau, 49,6% der Befragten als Mann. 0,4% der Befragten möchten sich keinem dieser beiden Geschlechter zuordnen.

 

Alter

Lesehilfe: Von allen Befragten sind 56 Personen 30 Jahre alt.

Ergänzung: Das Durchschnittsalter aller Befragten beträgt 44 Jahre. Die jüngste Person, die an der Befragung teilgenommen hat, ist 17 Jahre alt und die älteste ist 86 Jahre alt.

 

Kanton

Prozent

Personen

 

Kanton

Prozent

Personen

Zürich

28.2%

829

 

Graubünden

1.2%

36

Bern

13.2%

387

 

Neuenburg

1.2%

36

Basel-Stadt

8.3%

245

 

Schaffhausen

1.2%

34

Aargau

7.3%

215

 

Schwyz

1.1%

31

Waadt

5.8%

170

 

Zug

1.0%

28

St.Gallen

5.6%

165

 

Appenzell A.

0.9%

27

Basel-Land

4.7%

137

 

Tessin

0.8%

22

Solothurn

4.0%

118

 

Glarus

0.6%

17

Luzern

3.7%

109

 

Jura

0.5%

15

Thurgau

3.4%

99

 

Obwalden

0.2%

6

Wallis

2.6%

75

 

Nidwalden

0.2%

5

Genf

2.5%

74

 

Appenzell I.

0.1%

4

Freiburg

1.9%

55

 

Uri

0.1%

4