2. Fragebogen: «Was wollen wir?»

Anfang Juli 2018 veröffentlichten wir den 2. Fragebogen unserer grossen Grundeinkommen-Umfrage. Darin haben wir gefragt, was ihr euch unter einem guten Leben vorstellt, was ihr euch von einem Grundeinkommen erhofft und was ihr genau unter einem bedingungslosen Grundeinkommen versteht. Wir haben dabei nach Kategorien, Lebensumständen und Idealen gefragt. Diese stammten nicht etwa von uns, sondern von 24 Freiwilligen, die wir aus den Teilnehmenden des 1. Fragebogens ausgelost hatten - also aus der Community selber. Den fertigen 2. Fragebogen haben dann 2028 Menschen ausgefüllt! Und die Resultate möchten wir euch natürlich nicht vorenthalten: Vorhang auf!

1. Einfluss des bedingungslosen Grundeinkommens

Im ersten Teil wollten wir von euch wissen, auf welche Lebensbereiche das Grundeinkommen nach eurer Meinung einen positiven oder negativen Einfluss haben könnte.

1.1 Was macht für euch ein gutes Leben aus?

Um das herauszufinden, haben wir euch gebeten 79 Lebensumstände nach ihrer Wichtigkeit für ein gutes Leben zu bewerten. Von “nicht wichtig” (1 Punkt) bis “unverzichtbar” (5 Punkte). Anschliessend haben wir die Punkte zusammengezählt, um die Lebensumstände in eine Rangfolge nach Wichtigkeit zu gliedern. Hier die fünf Lebensumstände, die ihr insgesamt als am wichtigsten, respektive unwichtigsten, eingestuft habt:

Wichtig

1. Gleichheit und Respekt in der Partnerschaft

2. Meinungsfreiheit

3. Bezahlbare Miete

4. Freude an der eigenen Arbeit

5. Gerechtigkeit

Unwichtig

75. Regelmässige Vorsorge-Untersuchungen

76. Zentrale Wohnlage

77. Haustiere

78. Besitz von Wohneigentum

79. Leben in einer Wohngemeinschaft

1.2 In welchen Lebensumständen versprecht ihr euch von einem Grundeinkommen positive Veränderungen?

Abgeleitet von der ersten Frage wollten wir dann wissen, ob ihr euch in diesen 79 Lebensumständen bessere Möglichkeiten durch ein bedingungsloses Grundeinkommen versprecht. Auch hier gab es wieder fünf Stufen von “gar nicht” (1 Punkt) bis “ganz sicher” (5 Punkte). Hier seht ihr die fünf Bereiche, in denen ihr euch die grössten positiven Veränderungen durch Grundeinkommen versprecht, sowie die fünf, in denen ihr euch die kleinsten Hoffnungen macht:

Grösste erhoffte Veränderungen

1. Work-Life-Balance

2. Zeit für sich selbst

3. Neue Ausbildung / Weiterbildung

4. Teilzeitarbeit

5. Lernen und Entwicklung ohne Druck

Kleinste erhoffte Veränderungen

75. Sexualleben

76. Nachbarschaftsverhältnis

77. Religionsfreiheit

78. Leben in einer Wohngemeinschaft

79. Besitz von Wohneigentum

1.3 Positiver Einfluss auf ein gutes Leben durch Grundeinkommen (Kombination 1 + 2)

Aber nur weil einem ein bestimmter Lebensumstand vielleicht wichtig ist, heisst das noch lange nicht, dass Grundeinkommen etwas daran verbessern könnte. Und umgekehrt bringt einem ein grosser positiver Einfluss von Grundeinkommen nichts, wenn einem der betreffende Lebensbereich nicht wichtig ist. Deshalb haben wir die beiden Ranglisten kombiniert, um daraus abzuleiten, wo ein bedingungsloses Grundeinkommen den grössten positiven Effekt auf eure tatsächlichen Leben und Bedürfnisse haben sollte. Die Top 10 und die Flop 10 seht ihr hier:

Wichtigste Lebensumstände mit grösstem Verbesserungspotenzial

1. Work-Life-Balance

2. Bezahlbare Miete

3. Sinnvolle Arbeit

4. Freiheit bezüglich Lebensstil

5. Freude an der Arbeit

6. Freie Bildungswahl

7. Existenzsicherheit

8. Kein psychischer Stress

9. Gerechte Arbeitsbedingungen

10. Lernen und Entwickeln ohne Druck

Unwichtigste Lebensumstände mit kleinstem Verbesserungspotenzial

70. Verhältnis zum Vermieter / zur Vermieterin

71. Politische Beteiligung

72. Erfüllung materieller Wünsche

73. Möglichst wenig Besitz haben

74. Nutzung eines Autos

75. Regelmässige Vorsorgeuntersuchungen

76. Haustiere

77. Zentrale Wohnlage

78. Besitz von Wohneigentum

79. Leben in einer Wohngemeinschaft

2. Was versteht ihr unter Grundeinkommen?

Soweit so gut. Nun gibt es aber zahlreiche unterschiedliche Modelle und Ideen von Grundeinkommen. Deshalb wollten wir wissen, wovon ihr ausgeht, wenn ihr von einem Grundeinkommen sprecht.

2.1 Grundsatz

Hier ist das Resultat sehr deutlich. Grundeinkommen soll nicht dafür sorgen, dass alle einfach mehr Geld haben, sondern dafür, dass allen ein bestimmtes Minimum an Geld zur Verfügung steht, worauf alle individuell aufbauen können. In anderen Worten: Grundeinkommen ist kein luftiger Turm, sondern ein stabiles Fundament.

2.2 Bedingungen

Bedingungslosigkeit ist ein unerreichbares Ideal, weil wir Menschen nicht im leeren Raum existieren - das wissen wir alle. Beim Grundeinkommen steht die Eigenschaft “bedingungslos” logischerweise nicht für die Abschaffung physikalischer Voraussetzungen, sondern für den Zugang zu einer Grundversorgung an Geld, der möglichst unabhängig von Leistungen, Eigenschaften und Überzeugungen einer Person sein soll. Hohe Ziele also, die es zu lernen und zu erarbeiten gilt. Doch wie viel Bedingungslosigkeit wollt ihr? Oder besser gefragt: Wie viel Bedingungslosigkeit traut ihr euch und allen anderen zu? Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein, damit jemand in der Schweiz Grundeinkommen erhält?

Wer erhält Grundeinkommen

Ihr findet, dass der Wohnort und nicht der Pass entscheiden soll. Denn eine deutliche Mehrheit unserer Community spricht sich dafür aus, dass alle in der Schweiz wohnhaften Personen das Schweizer Grundeinkommen erhalten sollten. Hingegen befürwortet nur eine Minderheit, dass man auch einen Schweizer Pass besitzen sollte. Doch es geht in der Diskussion um Grundeinkommen nicht nur um Wohnort oder Nationalität. So werden auch immer wieder zahlreiche mögliche Bedingungen für den Erhalt von Grundeinkommen genannt.

Deshalb haben wir euch gefragt, ob ihr diesen Bedingungen zustimmen würdet: Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein, damit jemand in der Schweiz Grundeinkommen erhält?

Erwerbsbedingungen
Soziale Bedingungen

Unsere Community lehnt somit mehrheitlich alle genannten Bedingungen ab und will offensichtlich auf Vertrauen setzen, statt einander gegenseitig zu kontrollieren. Denn der Bedingungslosigkeit liegt schliesslich die Überzeugung zu Grunde, dass jeder Mensch individuell entscheiden kann und soll, was für sie oder ihn am besten ist. Eine solche Gesellschaft erfordert von uns allen gegenseitiges Vertrauen. Mehr aber auch nicht. Ihr seid scheinbar bereit, dies auszuprobieren und der Welt zu zeigen, dass eine freiere und gleichzeitig gerechtere Gesellschaft möglich ist! Wow!

Art der Auszahlung

Als nächstes wollten wir von euch wissen, wie Grundeinkommen ausgezahlt werden soll. Insgesamt hat sich eine deutliche Mehrheit für ein Grundeinkommen ausgesprochen, das lebenslang, regelmässig und in Form von Geld individuell an jede Person ausbezahlt wird.

Höhe des Grundeinkommens

Insgesamt haben sich 92,1% der Community dafür ausgesprochen, dass ein Grundeinkommen mindestens die materiellen Grundbedürfnisse decken muss. 43,4% der Community sind der Meinung, dass ein Grundeinkommen darüber hinaus auch die sozialen und kulturellen Grundbedürfnisse decken sollte. Diese Antworten lassen sich nicht in konkrete Zahlen zur Höhe eines Grundeinkommens ummünzen, da alle Befragten ihre eigene Vorstellung von materiellen, sozialen und kulturellen Grundbedürfnisse haben. Dennoch geben uns die Antworten eine Ahnung von den Erwartungen, die an ein Grundeinkommen gestellt werden.

Auch diese beiden Einwände hört man in der Diskussion um Grundeinkommen immer mal wieder. Ihr habt euch deutlich für eine Anpassung der Höhe für Kinder ausgesprochen. Gleichzeitig lehnt eine Mehrheit der Community eine Anpassung der Höhe an allenfalls unterschiedliche Lebenskosten in den Kantonen ab.

Fazit

Insgesamt haben uns die Resultate des 2. Fragebogens positiv überrascht! Denn die Mehrheit der Community spricht sich darin deutlich für ein Modell von Grundeinkommen aus, das auch unseren eigenen Idealen und Vorstellungen entspricht. Das stärkt uns den Rücken und weist uns gleichzeitig den Weg. Mittlerweile sind wir fest davon überzeugt, dass es möglich ist, ein zivilgesellschaftliches Grundeinkommen zu entwickeln, das unseren gemeinsamen Bedürfnissen entspricht und uns alle in unserem täglichen Leben bestärkt!

Und so machen wir bei der Entwicklung des Modells ständig Fortschritte. Sobald wir soweit sind, wollen wir euch in einem 3. Fragebogen das konkrete Modell vorstellen und eure ehrliche Meinung dazu hören. Denn Grundeinkommen darf kein technokratisch verordnetes Programm sein - Grundeinkommen müssen wir gemeinsam entwickeln! Von Menschen für Menschen! Und 2019 soll es endlich soweit sein!